Studioproduktion für Musical "Schock Orange"

Diesen Monat laufen die Geräte im Tonstudio heiß! Eine komplette Studioproduktion, vom Sounddesign über die Aufnahme bis hin zum Mix und Mastering für das komplette neue Musical "Schock Orange" läuft an. Einmal mehr zeigt sich, dass es vorteilhaft sein kann Multiinstrumentalist zu sein. Alle 24 Titel werden mit verschiedenen Instrumenten direkt von mir eingespielt, das vereinfacht den Arbeitsprozess enorm und der Auftraggeber freut sich über ein Budget, das nicht sofort alle Dimensionen sprengt. Abgesehen davon macht das richtig Laune, da ich in der Umsetzung alle künstlerische Freiheit bekommen habe, die man sich wünschen kann! Für zwei Songs kam das Jugendsinfonieorchester der Musikschule

Schülerkonzert in der Kirche Riederich

Mit dem Stück von U2 "Where the streets have no name" in der Bearbeitung von 2Cellos haben meine Schülerin Antonia Raißle und ich beim Konzert in Riederich ganz schön was aufgewirbelt. Das Stück ist technisch äußerst anspruchsvoll, macht aber umso mehr Spaß zu spielen!

Archiv
Schlagwörter